WILLKOMMEN AUF NEO-WAVE

"Neo-Wave" steht für individuelle Analysen für den langfristigen Erfolg!

Neo-Wave
ÜBER UNS
Was erwartet Sie auf Neo-Wave?

Neo-Wave bietet Ihnen individuell erstellte charttechnische Analysen.  

Sie sind ein Anleger mit einem sehr langen Anlagehorizont? Sie sind auf der Suche nach einer kompetenten und zuverlässigen Hilfestellung bei Ihren immer schwieriger werdenden Entscheidungen? Und genau das können wir Ihnen mit unserer Arbeit bieten. Mittels der konsequenten Anwendung des Elliott-Wellen-Prinzips erstellen wir Analysen von Aktien; Rohstoffen; Edelmetallen; Indizes; Devisen und Anleihen.

Im Wandel der Zeit

In Zeiten in denen die althergebrachten fundamentalen Analyseansätze immer mehr in Frage gestellt werden, ist die technische Analyse ein unverzichtbares Hilfsmittel für die Beurteilung von geplanten oder bestehenden Engagements. Die Fokussierung unserer Arbeit liegt dabei ausschließlich auf dem mittel- bis langfristigen Bereich. Damit soll den speziellen Anforderungen und Bedürfnissen z. B von langfristig ausgerichteten Anlegern und Investoren Rechnung getragen werden. Ein nicht uninteressanter Bestandteil der ausführlich beschriebenen Prognosen sind die temporären Ausblicke. Mit dieser Facette werden Ihnen zeitliche Zielzonen für die prognostizierten Kursziele vermittelt.

Der Rentenmarkt: ein sicherer Hafen in unsicheren Zeiten

Sie interessieren sich speziell für den Rentenmarkt? Mit dem „Zinsletter“ steht eine weitere Publikation, eines von uns betreuten Projektes, für Sie bereit. In dieser Publikation wird ausschließlich der Euro-Bund-Future behandelt. Bedingt durch die Kontraktlaufzeiten liegt der Fokus natürlich auf einen wesentlich kürzeren Anlage-Horizont. Der Analyseansatz ist selbstredend wieder die Elliott-Wellen-Theorie. Der “Zinsletter” erscheint ereignisbezogen aber mindestens einmal wöchentlich. Für weiterführende Information besuchen Sie bitte folgende Seite: www.zinshandel.de , oder Sie nehmen direkt mit dem Administrator Kontakt  auf.

Unsere Leistungen

Mit der Erstellung von charttechnischen Analysen versteht sich das Team von “Neo-Wave” als Dienstleister für institutionelle sowie auch für private Anleger gleichermaßen. Die Präferenz liegt dabei auf der Erstellung von charttechnischen Analysen, von Aktien; Devisen; Rohstoffen und Anleihen, inklusive der Benennung von Handelssignalen. Neben Auftragsanalysen, von individuell angefragten Finanzmarkt-Werten, steht Ihnen ein in größeren Abständen erscheinender Newsletter zur Verfügung.

INFO'S
Über unsere Arbeit
"Das Mosaik der Zeit"

Vorwort und Einleitung zu dem zeitnah erhältlichen Buch!

Ralph-Nelson Elliott

Eine kurze Beschreibung seines Lebens und Schaffens

Elliott-Wellen-Prinzip

Eine kleine Einführung in die Elliott-Wellen-Theorie.

Neo-Wave Newsletter

Anmeldung zum gratis Neo-Wave-Newsletter (Kontaktformular)

Henrik Becker Analyst

Eine kurze Beschreibung des Werdeganges zum Chartanalysten

Aktuelles

News:

In dieser Rubrik werden in unregelmäßigen Abständen Artikel und Analysen zu verschiedenen Werten veröffentlich. Diese Publikationen liegen zum Teil im PDF-Format vor und können somit online eingesehen,  gespeichert oder weitergeleitet werden. In der Rubrik “News” (<Aktuelles><News>) sind weitere Artikel aufgeführt. 

In unregelmäßigen Abständen werden aktuelle Analysen der wichtigsten Indizes; Rohstoffe; Edelmetalle und Devisen, meistens für den längerfristigen Bereich, veröffentlicht. Es handelt sich bei diesen Artikeln zum Teil um auf anderen Webseiten veröffentlichte und damit allgemein verfasste Analysen, inklusive der dazugehörigen Signale und einer ausführlichen Beschreibung. Individuell angefragte Analysen haben den Status: Exklusiv und werden prinzipiell nicht veröffentlicht.

Diese Artikel widerspiegeln die persönliche Sichtweise des Verfassers  und können daher deutlich von der allgemeinen Auffassung abweichen. Lesen Sie hierzu den Haftungsausschluss (<Impressum><Haftungsausschluss>). Folgen Sie dazu diesem Link: Haftungsausschluß

Archiv:

In der Rubrik <Über Neo-Wave><Neo-Wave Archiv> sind ältere Analysen einseh- und oder downloadbar. Diese Artikel liegen ausschließlich im PDF-Format vor und widerspiegeln das Schaffen der zurückliegenden acht Jahre.

Die US-Arbeitsmarktdaten wurden um 14:30 Uhr veröffentlicht mit einem Zuwachs von 266.000 Stellen im April, womit die Erwartungen übelst enttäuscht wurden (Prognose +893.000). Bezüglich der Gesamtzahl von 266.000 neuen Stellen gab es einen Aufbau von 48.000 Stellen beim Staat. Somit gab es im April effektiv nur 218.000 neue Stellen im Privatsektor. Im Verarbeitenden Gewerbe in den USA gab es im April insgesamt ....

,Zum Artikel

Was heute passiert, ist so ungemein typisch für das Verhältnis zwischen den Märkten und der Fed – ein Verhältnis, das an die Beziehung zwischen Dealer und Junkie erinnert! Denn die extrem schlechten US-Arbeitsmarktdaten werden von den Aktienmärkten gefeiert, weil die Wahrscheinlichkeit eines frühzeitigen Ausstiegs aus der ultrtalaxen Geldpolitik durch die Fed geringer geworden zu sein scheint. Scheint! Denn nicht nur steigen die Rohstoffpreise weiter, sondern ....

Zum Artikel

Schnell wachsende Technologietitel zählten im letzten Jahr zu den besten Aktien, bevor in den letzten Wochen ein allgemeiner Ausverkauf in diesem Bereich des Marktes einsetzte und den NASDAQ 100 nach unten zog, der die 100 größten Aktien im technologielastigen Index repräsentiert. Von steigenden Renditen, die die Anleger zu einem Umdenken bei Titeln mit überzogenen Bewertungen veranlassen, bis hin zu “Wiedereröffnungswetten” ...

Zum Artikel

Die Rückkehr des Goldpreises auf über 1.800 Dollar ist logisch, überfällig und sogar bemerkenswert – in Anbetracht der beschwerlichen Reise, die er in diesem Jahr hinter sich gebracht hat. Aber natürlich stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Wird diese Rallye anhalten?

Zum Artikel

Mit einem Preisabschlag von deutlich über 30 Prozent, konnte die seit Jahresanfang laufende Korrektur sich schon massiv in den Vordergrund schieben. Diese Entwicklung hatte ich in den letzten Betrachtungen auch so aufgezeigt, lediglich die zwischenzeitliche Performance ...

Zum Artikel

Warum kommen Aktien heute so unter Druck? Der Dax verliert über -2%, der Nasdaq fast -3% – nur der Dow Jones mit leichten Verlusten. Was ist da los – gibt es eine auslösende Meldung, einen Grund? Nicht wirklich. Schon die letzten Tage haben gezeigt, dass die Aktienmärkte „müde“ sind – vor allem die großen Aktien aus dem Tech-Sektor wie Apple und Amazon, die trotz superstarker Zahlen nicht mehr steigen wollten. Und was nicht steigt ...
  Zum Artikel

KONTAKT

Kontakt

Sie haben Fragen, oder wollen sich mit uns in Verbindung setzen?
Nutzen Sie bitte die anbei aufgeführten Kontaktmöglichkeiten, oder das Kontaktformular unterhalb.

Henrik Becker
Sehliser Straße 3
04425 Taucha (Sachsen)
Germany

Phone: +49 176-43443902
Email: Info@neo-wave.de


    *Ich bestätige, dass ich über 16 Jahre alt bin und stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.