Willkommen auf "Neo-Wave"

"Neo-Wave" steht für individuelle Analysen für den langfristigen Erfolg!

Neo-Wave
In eigener Sache

 

Nach nunmehr 20 Jahren Internettätigkeit, anfangs inkognito als Gastautor, neigt sich diese Phase nun dem Ende zu. Persönliche Veränderungen & Herausforderungen lassen diesen Schritt unumgänglich erscheinen. Damit möchte ich auf die immer wieder gestellte Frage nach einer Neuauflage des „Tsunami-Börsenbriefes“ geantwortet wissen.

Die kommende Zeit wird von fundamentalen Veränderungen sowie extremen persönlichen Herausforderungen geprägt sein, deren Ausmaße das Vorstellungsvermögen des größten Teils der Gesellschaft sprengen werden. Das alte Leben, das Leben der Vor-Corona-Zeit, ist ein für alle Mal Geschichte und wird in dieser Form nie wieder die Bühne betreten.

Allen Kunden und Lesern sei daher viel Zuversicht, als auch ein guter Start ins „Neue Leben“ gewünscht.

Henrik Becker

Cisco System Inc.: Lohnt der Einstieg noch? (05.08.2022)

Wie der Chart es zeigt, erwarte ich diese dreiteilige (A; B; C) Korrektur als eine sehr große Welle (IV) und damit immerhin als einen notwendigen Teil eines aktiven Aufwärtstrends. Demzufolge bildet sich momentan, das heißt seit gut 20 Jahren, die Korrekturwelle (B) aus. Diese für sich genommen dreiteilige (A; B; C) Korrekturwelle befindet sich aktuell in der finalen Phase (C). Wie für eine „C“ zwingend bedient sich auch….  Zum Artikel

General Electric Company: Mehr Schein als Sein! (03.08.2022)

Aufgrund dessen, dass sich (C) zwingend fünfteilig (12345) ausbilden muss, ist für die folgenden Monate von weiter nachgebenden Notierungen auszugehen. Sehr häufig bedient sich eine „C“, in vergleichbaren Konstellationen, eines Diagonal-Impulses, wie es im Chart bereits dargestellt ist. Mit dem großen 1.00-Retracement bei 25.21 USD liegt das idealtypische Ziel, dieser Formation, in relativ ….  Zum Artikel

 

Gold; S&P 500 & Dax (14.07.2022)

Wie erwartet musste sich Gold auch in der jüngsten Vergangenheit dem relativ starken Verkaufsdruck beugen. Die nächsten Tage werden daran nicht viel verändern können und das Edelmetall bis zur größeren 1.00-Linie bei 1.671 USD fallen lassen. Diese Supportlinie sollte dann auch zur Absicherung genutzt werden. Ein Kaufsignal ist aktuell noch nicht zu benennen.  Zum Artikel

Nasdaq-100: steht auf tönernen Füßen! (22.06.2022)

Viel mehr Potenzial sollte in diese kleine Welle nicht hineininterpretiert werden, denn auch diese Welle verkörpert lediglich einen Teil der immer noch laufenden Korrektur (c). Zudem würde sich ein ernst zu nehmendes Entspannungssignal erst durch ein massives Überschreiten der 0.50-Linie (12.980 Punkte) einstellen. Im weiteren Verlauf wird sich, nach Abschluss der Minirallye, die übergeordnete Korrektur wieder Gehör verschaffen, wie es im Chart dargestellt ist. … mehr lesen!

Dow Jones: Der Tanz auf dem Vulkan geht weiter! (19.06.2022)

Auch im Verlauf der zurückliegenden Wochen, seit der letzten Betrachtung, konnte der Dow Jones seine Position nicht verbessern. Die seit Ende vergangenen Jahres währende Korrektur konnte sich demzufolge weiter in Szene setzen und sogar noch einmal deutlich an Dynamik zulegen. An diesem Sachverhalt wird sich auf absehbare Zeit nicht viel verändern, auch wenn die Vorzeichen aktuell auf eine leichte Erholung hindeuten. … Die Erwartungshaltung sollte nicht überschäumen … mehr lesen!

Dax: Bricht das Eis, oder kann sich der Dax noch einmal ans Ufer retten? (13.06.2022)

Es sind schon leicht turbulente Zeiten, in denen wir leben, wobei wir erst am Anfang einer „Spirale der Veränderungen“ stehen. Diesen Einflüssen kann sich natürlich auch der deutsche Leitindex nicht wirklich entziehen, wie die jüngste Performance es aufzeigt. Mit dieser Performance konnte die Aussage der Analyse vom 18. Mai`22 (mittlerer Chart) sehr genau nachvollzogen werden, wenngleich die prognostizierte Korrektur noch aktiv ist und somit das ermittelte Ziel …  mehr lesen!

MSCI-World-Index: Gefangen im Tal der Tränen? Bricht das dünne Eis oder wendet sich das Blatt? (08.06.2022)

… konnte und kann sich auch der MSCI-World nicht entziehen. In der Betrachtung vom Januar dieses Jahres, hatte ich bereits auf das relativ große Korrekturpotenzial verwiesen, wie der mittlere Chart es zeigt. Selbst die jüngste leichte Erholungsphase kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Aktienindex schwer angeschlagen ist. Ganz im Gegenteil ist diese seit Anfang Mai laufende Minirallye als ein notwendiger Part des übergeordneten Trends, der größeren Korrektur anzusehen.  mehr lesen!

Brent ($): Entspannung an den Tankstellen? Noch nicht einmal ansatzweise! Brent im Höhenrausch! (31.05.2022)

Unermüdlich stürmt der Brent Index gen Norden, ohne dabei den Anschein zu erwecken, diese Himmelfahrt auf absehbare Zeit beenden zu wollen. In der letzten Betrachtung hatte ich für Brent eine etwas größere Korrektur in Aussicht gestellt. Obwohl sich in der Tat eine Korrektur eingestellt hat, konnte deren Umfang bei Weitem nicht dazu beitragen, den Aufwärtstrend zu brechen. Allein dieser Umstand hat eine Anpassung der Wellenzählung bedingt, wie Sie es …  mehr lesen!

 

Allgemeines

Über “Neo-Wave” Sie sind ein Anleger mit einem sehr langen Anlagehorizont? Sie sind auf der Suche nach einer kompetenten und zuverlässigen Hilfestellung bei Ihren immer schwieriger werdenden Entscheidungen? Und genau das können wir Ihnen mit unserer Arbeit bieten. Mittels der konsequenten Anwendung des Elliott-Wellen-Prinzips erstellen wir Analysen von Aktien; Rohstoffen; Edelmetallen; Indizes; Devisen und Anleihen.

Interessantes

19.06.2022 EZB: Wohlstands-Umverteilung von Deutschland nach Italien! Marktgeflüster (Video)

19.06.2022 Zins-Falle, Inflation, Schulden-Union: Christine Lagarde als „lame duck“ des EURO
Hinzu kommt, dass Lagarde mit ihrer Kette an Fehlentscheidungen Kettenreaktionen in den Märkten ausgelöst hat, die jegliches Zutrauen der Märkte in die Kompetenz der EZB nachhaltig erschüttert haben. Christine Lagardes Glaubwürdigkeitsverlust ist ohne Beispiel … Zum Artikel

19.06.2022 S&P 500 und Nasdaq: Absturz – die Angst vor Inflation und Rezession
Was in letzter Konsequenz aber auf dasselbe hinausläuft. Denn in den allermeisten Fällen seit dem Zweiten Weltkrieg war es der Zinsanhebungszyklus durch die Fed, der der Wirtschaft die große Abkühlung einbrachte. Bei der letzten Fed-Sitzung … Zum Artikel

15.06.2022 Dirk Müller über hohe Spritpreise, und wer wirklich verantwortlich sein soll

Die Elliott-Wellen-Theorie versteht sich als ganzheitlicher und äußerst komplexer Ansatz zur Analyse und Prognose von Finanzmärkten. Dabei wird als Grundbaustein vorausgesetzt, dass die zum Teil chaotisch und völlig unberechenbar anmutenden Bewegungen der Märkte, nicht zufällig eintreten, sondern sich als massenpsychologisches Abbild…. Die EW-Theorie!

Ralph-Nelson Elliott (28. Juli 1871, in Marysville, Kansas, Vereinigte Staaten – 15. Januar 1948) war ein amerikanischer Buchhalter und Autor. Er ist zudem der Schöpfer der nach ihm benannten Elliott-Wellen-Theorie, einen ganzheitlichen Ansatz zur technischen Analyse von Finanzwerten. Dieser, im Wesentlichen auf den Fibonacci-Zahlen basierende, Analyseansatz wird….   Mehr über R.-N. Elliott!

“Zinshandel.de” Aktiencrash; Rezession; Null-und Strafzinspolitik; Euro-Crash etc., optimieren und beruhigen Sie mit einem Engagement im Anleihemarkt Ihr Depot! Mit einer durchschnittlichen Rendite von über 100 Prozent/Jahr, seit 2017, sowie einer äußerst transparenten Darstellung der Aktivitäten…. Weitere Info´s

Kalender (c) by Kalender-Uhrzeit.de