WILLKOMMEN AUF NEO-WAVE

"Neo-Wave" steht für individuelle Analysen für den langfristigen Erfolg!

Neo-Wave
ÜBER UNS
Was erwartet Sie auf Neo-Wave?
20 Jahre “Elliottwavetrader.de” & “neo-wave.de”

Seit nunmehr 20 Jahren wurden und werden unter diesen beiden Titeln selbsterstellte Analysen, zu den verschiedensten Finanztiteln, veröffentlicht.
Dabei gilt den ca. 1,5 Millionen Besuchern ein besonderer Dank. Die aktuell veränderte Weichenstellung bedingt indes eine neue Fassung der Aktivitäten, hier auf “neo-wave.de”.

Neo-Wave bietet Ihnen individuell erstellte charttechnische Analysen.  

Sie sind ein Anleger mit einem sehr langen Anlagehorizont? Sie sind auf der Suche nach einer kompetenten und zuverlässigen Hilfestellung bei Ihren immer schwieriger werdenden Entscheidungen? Und genau das können wir Ihnen mit unserer Arbeit bieten. Mittels der konsequenten Anwendung des Elliott-Wellen-Prinzips erstellen wir Analysen von Aktien; Rohstoffen; Edelmetallen; Indizes; Devisen und Anleihen.

Im Wandel der Zeit

In Zeiten in denen die althergebrachten fundamentalen Analyseansätze immer mehr in Frage gestellt werden, ist die technische Analyse ein unverzichtbares Hilfsmittel für die Beurteilung von geplanten oder bestehenden Engagements. Die Fokussierung unserer Arbeit liegt dabei ausschließlich auf dem mittel- bis langfristigen Bereich. Damit soll den speziellen Anforderungen und Bedürfnissen z. B von langfristig ausgerichteten Anlegern und Investoren Rechnung getragen werden. Ein nicht uninteressanter Bestandteil der ausführlich beschriebenen Prognosen sind die temporären Ausblicke. Mit dieser Facette werden Ihnen zeitliche Zielzonen für die prognostizierten Kursziele vermittelt.

Der Rentenmarkt: ein sicherer Hafen in unsicheren Zeiten

Sie interessieren sich speziell für den Rentenmarkt? Mit dem „Zinsletter“ steht eine weitere Publikation, eines von uns betreuten Projektes, für Sie bereit. In dieser Publikation wird ausschließlich der Euro-Bund-Future behandelt. Bedingt durch die Kontraktlaufzeiten liegt der Fokus natürlich auf einen wesentlich kürzeren Anlage-Horizont. Der Analyseansatz ist selbstredend wieder die Elliott-Wellen-Theorie. Der “Zinsletter” erscheint ereignisbezogen aber mindestens einmal wöchentlich. Für weiterführende Information besuchen Sie bitte folgende Seite: www.zinshandel.de , oder Sie nehmen direkt mit dem Administrator Kontakt  auf.

Unsere Leistungen

Mit der Erstellung von charttechnischen Analysen versteht sich das Team von “Neo-Wave” als Dienstleister für institutionelle sowie auch für private Anleger gleichermaßen. Die Präferenz liegt dabei auf der Erstellung von charttechnischen Analysen, von Aktien; Devisen; Rohstoffen und Anleihen, inklusive der Benennung von Handelssignalen. Neben Auftragsanalysen, von individuell angefragten Finanzmarkt-Werten, steht Ihnen ein in größeren Abständen erscheinender Newsletter zur Verfügung.

INFO'S
Über unsere Arbeit
"Das Mosaik der Zeit"

Vorwort und Einleitung zu dem zeitnah erhältlichen Buch!

Ralph-Nelson Elliott

Eine kurze Beschreibung seines Lebens und Schaffens

Elliott-Wellen-Prinzip

Eine kleine Einführung in die Elliott-Wellen-Theorie.

Neo-Wave Newsletter

Anmeldung zum gratis Neo-Wave-Newsletter (Kontaktformular)

Henrik Becker Analyst

Eine kurze Beschreibung des Werdeganges zum Chartanalysten

Aktuelles

News:

In dieser Rubrik werden in unregelmäßigen Abständen Artikel und Analysen zu verschiedenen Werten veröffentlich. Diese Publikationen liegen zum Teil im PDF-Format vor und können somit online eingesehen,  gespeichert oder weitergeleitet werden. In der Rubrik “News” (<Aktuelles><News>) sind weitere Artikel aufgeführt. 

In unregelmäßigen Abständen werden aktuelle Analysen der wichtigsten Indizes; Rohstoffe; Edelmetalle und Devisen, meistens für den längerfristigen Bereich, veröffentlicht. Es handelt sich bei diesen Artikeln zum Teil um auf anderen Webseiten veröffentlichte und damit allgemein verfasste Analysen, inklusive der dazugehörigen Signale und einer ausführlichen Beschreibung. Individuell angefragte Analysen haben den Status: Exklusiv und werden prinzipiell nicht veröffentlicht.

Diese Artikel widerspiegeln die persönliche Sichtweise des Verfassers  und können daher deutlich von der allgemeinen Auffassung abweichen. Lesen Sie hierzu den Haftungsausschluss (<Impressum><Haftungsausschluss>). Folgen Sie dazu diesem Link: Haftungsausschluß

Archiv:

In der Rubrik <Über Neo-Wave><Neo-Wave Archiv> sind ältere Analysen einseh- und oder downloadbar. Diese Artikel liegen ausschließlich im PDF-Format vor und widerspiegeln das Schaffen der zurückliegenden acht Jahre.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sollte laut der Gemeinschaftsdiagnose der wichtigsten deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute aus dem Frühjahr in 2021 um 3,7 Prozent wachsen. Jetzt melden Sie eine Absenkung der Prognose auf nur noch 2,4 Prozent Wachstum. Aber wo ein Rückgang ist, da ist der Anstieg auch nicht weit entfernt? Denn wo die Forscher im Frühjahr für das Jahr 2022 noch ein BIP-Wachstum von 3,9 Prozent sahen, erhöhen sie die Prognose jetzt auf 4,8 Prozent. 

Zum Artikel

Was aber werden die Notenbanken tun, wenn die Inflation doch nicht vorübergehend ist? Im Grunde ist das Mantra einer vorübergehenden Inflation bereits „tot“ – das haben inzwischen nicht nur Notenbanker selbst erkannt (von der Fed kürzlich etwa Bostic und Bullard), sondern auch Top-Banker klar gemacht.

Zwar haben die Notenbanken Konjunktur und Finanzwelt „gerettet“, aber auch „drogenabhängig“ gemacht, wie die rheinische Frohnatur Robert Halver formuliert.

Zu den Artikeln

Hans Werner Sinn ist als ehemaliger Chef des ifo-Instituts immer noch hochgefragt bei ökonomischen Analysen. Er gilt immer noch als einer der am höchsten angesehenen Ökonomen Deutschlands. In einem Video-Interview wird er auf mehrere Themen angesprochen, worauf er kurz und präzise antwortet und die Dinge klar auf den Punkt bringt. Es geht um die auch ganz ohne Coronakrise strukturell rückläufige Industrieproduktion in Deutschland, was man besonders an der Autoindustrie erkennt. 

Zum Beitrag

Die OPEC hat heute Mittag ihren Ölmarktbericht für Oktober veröffentlicht. Daraus gehen unter anderem die Öl-Fördermengen für September hervor. Demnach hat das Kartell im September mit 27,33 Millionen Barrels pro Tag 486.000 Barrels pro Tag mehr gefördert als im August, was somit leicht über der planmäßigen Erhöhung von 400.000 Barrels pro Tag liegt. Laut des aktuellen Berichts der OPEC könne der Ölmarkt Unterstützung erfahren durch den Wechsel der Brennstoffarten von Gas hin zu Öl, weil der Gaspreis jüngst so extrem angestiegen ist.

 

Zum Artikel

Wird China die USA bald als Nummer eins in der Welt ablösen? Unter Trump gab es den Handelskrieg, Trump-Nachfolger Biden scheint jedoch nicht weniger entschieden gegen den asiatischen „Emporkömmling“ vorzugehen.

Nicht nur die Immobilienkrise im Reich der Mitte (Evergrande als Spitze des Eisbergs), sondern vor allem die strikte Wendung unter Xi Jinping zur „common prosperity“ dürfte eine schwere Belastung für die chinesische Wirtschaft werden. Dazu kommt: Die Bevölkerung in China altert: „Chinas großes Manko im Kampf um die ........

Zum Artikel

Die Energiekrise in Europa steht an, und in Asien ist sie jetzt schon viel klarer zu erkennen. Die dortige Nachfrage nach Gas, Kohle und Öl ist enorm, die Preise steigen. Dazu kommen jüngst noch Überflutungen in Kohle-Abbauregionen in China, was die Knappheit bei Kohle noch weiter anfeuert. Gas-Lager in Europa sind relativ leer, und die Preise am Terminmarkt sind in den letzten Wochen dramatisch gestiegen. Was ist das grundlegende Problem....

Zum Artikel

KONTAKT

Kontakt

Sie haben Fragen, oder wollen sich mit uns in Verbindung setzen?
Nutzen Sie bitte die anbei aufgeführten Kontaktmöglichkeiten, oder das Kontaktformular unterhalb.

Henrik Becker
Sehliser Straße 3
04425 Taucha (Sachsen)
Germany

Phone: +49 176-43443902
Email: Info@neo-wave.de


    *Ich bestätige, dass ich über 16 Jahre alt bin und stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.