Nasdaq_13.2.21

Nasdaq 100: Never ending story?

Analyse, 14.02.2021

Der Nasdaq 100 konnte sich an den zurückliegenden Wochen noch einmal leicht aufrichten. Einen signifikanten Einfluss auf das Geschehen konnte dieses Verhalten indes nicht nehmen. Dennoch habe ich meine Wellenzählung, aufgrund des sich etwas anders darstellenden Bildes, leichten Veränderungen unterzogen. Aktuell räume ich dem Technologieindex noch etwas aufwärtsgerichteten Spielraum ein. Doch weisen die zögerlichen Schritte auf ein nachlassendes Käuferinteresse und damit auf ein sich abschwächendes Momentum hin.

Ausblick:
Der seit dem Herbst vergangenen Jahres währende Aufwärtstrend dient der Ausbildung von Welle (C) der sich als ZigZag ausformenden ABC-Formation. Diese sich zwingend fünfteilig ausbildende (C) bewegt sich in Welle (iii) und damit in einer sehr dynamischen Bewegung. Sehr häufig wird eine Welle „C“, innerhalb eines Flats mittels Diagonal-Impuls ausgeformt. Für den Nasdaq 100 besteht diese Option auch, zumindest deutet die Struktur der bisherigen Wellen darauf hin.

Mit dem großen 0.62-Retracement bei 14.845 Punkten steht eine mächtige Widerstandslinie bereit, um ein signifikant höheres Ansteigen zu verhindern. Vielmehr sollte die Möglichkeit eines Trendabschlusses in Betracht gezogen werden. Ein eventueller Bruch der 0.62-Unterstützung bei aktuell 13.207 Punkten würde dieses Szenario in die Wege leiten und könnte eine relativ energiegeladene Bewegung zur Folge haben. Zusätzlich wird dieses Kursniveau durch die untere Trendkanallinie untermauert.

Fazit:
Der Nasdaq befindet sich in einer aufwärtsgerichteten Korrektur und bildet innerhalb dieser Formation einen Aufwärtstrend aus. Ein erneutes Kaufsignal ist derzeit nicht zu erwarten. Das bisherige Signal behält ungeachtet der Korrekturgefahr seine Gültigkeit. Weitere Signal: Übersichtstabelle.

Nasdaq 100 (ISIN: US6311011026), vom 21.03.2020

Comments are closed.