1041212

Nächste Station: Endstation! Der ultimative Crash!

Ein Beitrag von Henrik Becker, vom 09.07.2021

“Goldschmied Fabian” erklärt, in diesen drei Beiträgen, warum es keine Alternative zum Zusammenbruch respektive Neuanfang gibt!

Der unmittelbar bevorstehende Crash als Katharsis wird den Menschen eine sehr intensive Heilfastenkur abverlangen. Noch heute treten sogenannte oder meistens selbsternannte Finanzexperten auf und verkünden vollmundig immer neue, zum Teil an Abenteuerlichkeit nicht zu überbietende, Heilmethoden für das kranke Finanzsystem. Mehr als ihre Unfähigkeit stellen diese Pseudo-Experten indes nicht unter Beweis. Das System ist am Ende, oder, um es mit Trapattonis Worten auszudrücken: „Schwach, wie eine Flasche leer!“

Mehr noch trägt dieses Finanzsystem die Dystopie in seinen Genen, ist der immer wieder auftretende totale Zusammenbruch ein Teil des Systems. Bisher wurde dieses Problem, wurde dieser finale Part durch Kriege überspielt. Begünstigt dadurch konnte man immer wieder von Neuem beginnen, ohne bei der breiten Masse Argwohn zu wecken. Der aktuell ablaufende Krieg wird freilich nicht mehr mit Panzern und Raketen geführt. Nein, ein virtueller biologischer Bösewicht soll es richten. Und er wird es richten, auch wenn in eine andere als die geplante Richtung.

Wer sich immer noch über das kommende Unheil im Zweifel befindet, sollte sich diese drei Beiträge ansehen. Das hiesige Finanzsystem wird hier in einfacher leicht verständlicher Sprache aufgezeigt. Die Menschheit steht am Scheideweg! Soll eine neue Runde der Schizophrenie oder eine völlig neue Epoche eingeläutet werden? Das ist die Frage?

Add a Comment

You must be logged in to post a comment