mdr2uhibpvtcb1nkmkim

Industrierückgang, Zinsen; Inflation; Immobilien – Hans Werner Sinn bringt es mal wieder auf den Punkt

Ein Beitrag von Finanzmarktwelt.de, vom 13.10.2021

Hans Werner Sinn ist als ehemaliger Chef des ifo-Instituts immer noch hochgefragt bei ökonomischen Analysen. Er gilt immer noch als einer der am höchsten angesehenen Ökonomen Deutschlands. In einem Video-Interview wird er auf mehrere Themen angesprochen, worauf er kurz und präzise antwortet und die Dinge klar auf den Punkt bringt. Es geht um die auch ganz ohne Coronakrise strukturell rückläufige Industrieproduktion in Deutschland, was man besonders an der Autoindustrie erkennt. Hierzu hatten wir vor Kurzem auch eine Analyse veröffentlicht, wonach sich die Autoproduktion in Deutschland im Vergleich zu Vor-Corona-Zeiten halbiert hat.

 
Auch ansprechen tut Hans Werner Sinn die starken Interessen der Südländer, die Zinsen in der Eurozone noch lange Zeit bei Null zu belassen. Dank der höheren Inflation und Nullzinsen werde der Trend von immer weiter steigenden Immobilienpreisen nicht so schnell beendet werden, sondern sich eher fortsetzen. Denn bei negativen Realzinsen würden die Menschen nun mal auch ins Betongold flüchten.

Add a Comment

You must be logged in to post a comment