Titel_1

Nasdaq 100: Unruhige Zeiten! Daran müssen und werden wir uns gewöhnen!

Analyse von Henrik Becker (03.05.2022)

Seit der letzten Betrachtung konnte sich der Nasdaq 100 dieser Einschätzung folgend entwickeln! Sehr zum Leidwesen der Fan-Gemeinde, denn mehr als die Fortführung der damals bereits laufenden Korrektur stand nicht auf der Agenda, wie die Charts es zeigen. Damit manifestiert der Index die seit fast einem Jahr währende Schwächephase und untermauert eindrucksvoll die Verweigerung, den langjährigen Aufwärtstrend wieder aufleben zu lassen.

Freie Analyse; Chartanalysen, Langzeitausblick; Henrik Becker; Neo-Wave.de; Elliott-Wellen-Prinzip, Elliott-Wave

Nasdaq 100 (ISIN: US6311011026), vom 21.03.2020

Mit der bisherigen Bewegung (a) hat sich die erste Phase einer längeren Korrektur (abc) ausgebildet. Die sich daran anschließende (b) wird sich, aller Voraussicht nach, sehr viel Zeit nehmen. Wie das unterhalb liegende Zeitlineal es andeutet, kann sich (b) durchaus über das gesamte Jahr erstrecken, ohne damit mit dem Reglement in Konflikt zu geraten. Aller Voraussicht nach wird sich (b) in Form eines Triangles (ABCDE) ausformen, wie es in vergleichbaren Konstellationen üblich ist.

Aktuell steht die Triangle-Welle (B) im Mittelpunkt, in deren weiteren Verlauf der Nasdaq noch bis zur Unterstützung bei 12.252 Punkten (1.38-Retracement) fallen wird. Erst ein nachhaltiges Unterschreiten der aussagekräftigen 0.38-Linie (11.851 Punkte) würde das dargestellte Szenario in Gefahr bringen. Dieser Schritt ist vorerst noch nicht zu erwarten, da sich im Zuge des Triangles eine seitliche Performance einstellen wird.

Freie Analyse; Chartanalysen, Langzeitausblick; Henrik Becker; Neo-Wave.de; Elliott-Wellen-Prinzip, Elliott-Wave

Nasdaq 100 (ISIN: US6311011026), vom 28.02.2022

Natürlich werden sich die Amplituden dieser Formation entsprechend weitläufig darstellen, doch eine profitable Nutzung sollte sich als schwierig erweisen. Eine positive Wendung würde sich erst durch einen drastischen Schritt über den Widerstand bei 15.221 Zählern (0.62-Retracement) einstellen. Momentan erscheint dieser Schritt nicht sehr realistisch. Für die Absicherung können die beiden 1.38 und 0.38-Retracements (12.252/11.851 Punkte) verwendet werden. Sehr langfristige Positionen sollten bei 9.574 Zählern (0.62-Retracement) abgesichert sein.

Nasdaq 100 (ISIN: US6311011026), vom 03.05.2022

Comments are closed.