Der Bund Future mußte im Verlauf der zurückliegenden Tage erneut leichtere Verlauste hinnehmen. Dramatisches hat dieser Korrektur nicht bewirkt, sodaß ich meine Wellenzählung nicht verändert habe. Dennoch sollte im Umgang mit dem Rentenkontrakt Vorsicht walten, denn die seit über zwei Jahren laufende Korrektur hat auch ungeachtet der aktuell leicht positiven Performance noch das Zepter in der Hand. Wie der obere Chart es zeigt, wird sich auf absehbare Zeit an diesem Zustand nicht viel verändern.

Langzeitchart, 16.02.2018

Ausblick:
Die Verluste der zurückliegenden Wochen haben der Ausbildung von Welle (b) gedient und könnten bereits durch das Erreichen des 0.50 Retracements (159.10 Prozent) bereits abgeschlossen sein. Sehr positiv ist dabei, daß die erwähnte Unterstützung nicht mittels Schlußkurs gebrochen wurde. An den folgenden Tagen erwarte ich wieder ein zunächst leichtes Ansteigen des Bund Futures. Das Bestätigungssignal hierfür wird durch das bereits absolvierte Überschreiten des 0.50 Retracements (160.57 Prozent). Das erneute Überschreiten dieses Widerstandes stellt eine kleine Kaufgelegenheit dar.

Aktueller Chart

Das Ziel von Welle (b) liegt im Bereich der oberen vom Kontaktwechsel her stammenden Gapkante, bei ca. 162 Prozent. Maximal kann der kleine Trend bis zum 1.00 Retracement bei 162.80 Prozent steigen, wenngleich ich einen derart starken Anstieg nicht erwarte. Wesentlich höher steigt der Bund Future allerdings nicht. Das oberhalb liegende Zeitlineal liefert, wie üblich, Anhaltspunkte über den zeitlichen Verlauf des beschriebenen Szenarios. Somit ist vom Abschluß von (b) noch im laufenden Jahr auszugehen. Größeres Ungemach würde sich erst durch einen Bruch des 0.62 Retracements (158.68 Prozent) einstellen.

Fazit:
Der Bund-Future bildet innerhalb einer komplexen Korrektur einen kleinen eng begrenzten Aufwärtstrend aus. Ein größeres oder auch langfristiges Kaufsignal ist derzeit noch nicht in Sichtweite. Ein kleines Signal entsteht über 0.50 Retracement (160.57 Prozent). Sichern Sie Ihre Positionen spätestens auf dem 0.62 Retracement bei 158.68 Prozent ab.


Anbei könn Sie diesen Artikel im Original als PDF-Datei downloaden.

Tsunami III; Ausgabe 107


Sie haben Interesse sich auf dem Gebiet der Elliott-Wellen-Theorie weiterzubilden, oder einen Vortrag zu besuchen?
Dann haben Sie hier die Möglichkeit sich für ein Elliott-Wellen-Seminar anzumelden.

Seminar-Anmeldung

Vorträge buchen

© 2018 Neo-Wave.de

logo-footer