Wie ich es schon befürchtet und in meiner Langzeitanalyse dargestellt hatte, konnte sich das positive Bild nicht bestätigen. Noch ist Dramatisches nicht eingetreten doch deuten die Anzeichen sehr stark auf die Fortsetzung der seit ca. 1 Jahr laufenden Korrektur hin. Mit dieser Performance wird mein langfristiges Szenario weiter bestätigt, wie dieses im oberen Chart dargestellt ist. Diesem Bild folgend bewegt sich der Euro lediglich in einer Korrektur, welche sich als Teil einer großen Aufwärtsbewegung versteht. Doch noch ist die Kontinentalwährung nicht aus dem Schneider.

Langzeitchart, 08.01.2019

Ausblick:
Aktuell befindet sich der Euro noch in der Ausbildung eines größeren seit Anfang vergangenen Jahres währenden Triangles (ABCDE) und hierbei in dessen abschließender Welle (E). Im Verlauf dieser Bewegung kann das Währungspaar durchaus bis zur Unterstützungslinie bei 1.1182 $ (0.50 Retracement) fallen. Den nachhaltigen Bruch dieser für gewöhnlich sehr mächtigen Linie, erwarte ich indes nicht. Sollten alle Stricke reißen, würde sich das 0.62-Retracement bei 1.0977 $ als Ziel- und Haltelinie anbieten.

Aktueller Chart

Im Langzeitchart habe ich ein derartiges Szenario als maximale Variante dargestellt. In aller Regel erreicht eine Welle „E“ die Trianglelinie nicht, findet diese meist kürzeste Formationswelle schon vorher den Abschluß. Momentan bietet das eher kleine 0.76 Retracement (1.1368 $) etwas Unterstützung, doch sollte sich diese Hürde bereits an den folgenden Tagen als nicht unüberwindbar erweisen. Die lang ersehnte Wende hin zu besseren Zeiten, würde sich erst durch ein nachhaltiges Überschreiten des 1.62 Retracements (1.1730 $) manifestieren, wenngleich ein Schlußkurs über 1.1566 $ (1.00 Retracement) ein deutlicher Wink in diese Richtung ist.

Fazit:
Der Euro befindet sich noch im Korrekturmodus, sodaß ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt von Engagements in das Währungspaar abrate. Ein kleineres Kaufsignal wird über dem 1.00 Retracement (1.1566 $) ein etwas größeres über 1.1730 $ (1.62 Retracement) geliefert. Bis dahin sollte die Präferenz eindeutig auf der Absicherung liegen. Nutzen Sie hierfür das 0.50 Retracement bei 1.1182 $.


© 2018 Neo-Wave.de

logo-footer