Nun endlich doch! Der seit einigen Wochen von mir, hier an dieser Stelle, prognostizierte Anstieg bis zur oberen Trendlinie hat sich im Verlauf der zurückliegenden vier Wochen eingestellt. Mit dieser Entwicklung hat das Währungspaar (Euro/GBP) auch meine längerfristige Sichtweise bestätigt. Auch wenn für die kommenden Wochen keine richtungsweisende Endscheidung zu erwarten ist, haben sich die Voraussetzungen für die mittelfristige Entwicklung, für das Britische Pfund, signifikant verbessert.

Langzeitchart, 01.03.2017

Ausblick:
Aktuell bildet sich noch Welle (x) der komplexen (abcxabc) aus. Welle (x) kann noch bis zum 1.00 Retracement (0.8927 £) verlaufen. Ein nachhaltiges Überschreiten dieser sehr wichtigen Widerstandslinie erwarte ich indes nicht. In derartigen Konstellationen gleichen sich die Wellen „a“ und „c“ sehr häufig in Kurs und Zeit. Somit stellt die 1.00-Linie das idealtypische Ziel von (x) dar. Die sich anschließende Bewegung wird das Währungspaar wieder in Richtung des größeren 0.62 Retracements (0.8630 £) führen.

Sollte sich, Widererwarten, diese Unterstützung als nicht tragfähig erweisen, verläuft der Trend sofort bis zur große und extrem wichtigen 0.76-Linie bei 0.8538 £. Diese Unterstützung sollte keinesfalls aus dem Weg geräumt werden. Gesetzt den Fall würde das dargestellte Szenario sofort auf den Prüfstand gestellt. Dann müßte sich das Britische Pfund einer größeren Korrektur beugen in deren Verlauf Notierungen von 0.77 £ möglich sind.

Aktueller Chart

Anzeichen auf eine nachhaltige Verbesserung der Ausgangslage würden erst mit Überschreiten des 1.62 Retracements (0.9071 £) spruchreif werden. Dieses Szenario erwarte ich nicht, jedenfalls nicht für den hier beschriebenen Zeitraum. Ein erstes Indiz für diese Variante würde ein Sprung über das 1.00 Retracement (0.8927 £) darstellen.

Fazit:
Die aktuelle noch laufende Korrektur wird sich noch einige Wochen fortsetzen und somit eine Positionierung nicht rechtfertigen. Ein kleines bis 0.9071 reichendes Signal wird über dem 1.00 Retracement (0.8927 £) generiert. Zur Absicherung Ihrer Positionen sollten Sie auf das 0.62, spätestens 0.76 Retracement (0.8630/0.8538 £) zurückgreifen.



Hier können Sie eine jüngere Ausgabe des Tsunami downloaden.
Lesen Sie mehr dazu in der Rubrik “Börsenbrief”, oder folgen Sie diesem Link:  Rubrik Börsenbrief

Tsunami II Heft 43 (PDF-Datei)


Sie möchten den “Tsunami-Classic” oder “Tsunami-Dax” bestellen?
Nutzen Sie dazu die verschiedenen Laufzeitoptionen, hier im Shop.

Zum Tsunami-Shop

© 2018 Neo-Wave.de

logo-footer