Im Verlauf der zurückliegenden vier Wochen seit meiner letzten Analyse konnte der ATX 20 meine damalige Sichtweise bestätigen. Ausschlaggebend hierfür ist der Abverkauf bis zur 0.50-Unterstützung (2.672 Punkten) sowie den darauffolgenden sehr dynamischen Anstieg. Wie der obere Langzeitchart es aufzeigt, fügt sich diese Performance sehr schön in meine langfristige Lesart ein, konnte der ATX das Triangleszenario bislang aufrechterhalten. Der Chart zeigt allerdings auch, dass es sich lediglich um eine aufwärtsgerichtete Korrektur mit begrenztem Potenzial handelt.

Langzeitchart, 03.04.2018

Ausblick:
Aktuell bildet sich mit Welle (1) die erste Phase einer größeren Korrektur aus. Der punktgenaue Anschlag am 0.62 Retracement bei 2.958 Zählern ist dafür eine regelrechte Bestätigung. Der ausgebliebene Schlußkurs über dieser Linie deutet auf eine bereits an den kommenden Tagen eintretende leichte Korrektur hin. Da diese Bewegung der Ausbildung von Welle (2) dient, ist von einer maximalen Ausdehnung bis zur 0.76-Unterstützung (2.738 Punkte) auszugehen. Der Startschuß für (2) fällt mit Unterschreiten des kleinen 0.24 Retracements bei aktuell 2.886 Punkten.

Aktueller Chart

Wenn alle Stricke reißen, wäre auch der Abverkauf bis zur sehr großen Unterstützung bei 2.672 Punkte (0.50 Retracement) zu rechtfertigen; würde dann allerdings eine andere Wellenzählung bedingen. Der Bruch dieser schon fast existenziellen Linie würde die Dramatik im Chart nachhaltig erhöhen und wohl auch sämtliche positiven Avancen mit in die Tiefe reißen. Auch wenn ein derartiges Szenario rein regeltechnisch zu rechtfertigen wäre, räume ich diesem nur geringe Chancen ein. Wie im Chart dargestellt erwarte ich mittelfristig den Anstieg bis zur 0.76-Linie bei 3.227 Punkte und eine sich daran anschließende größere Korrektur.

Fazit:
Aktuell bildet sich ein mittlerer Aufwärtstrend im ATX aus. Ein kleineres Kaufsignal wird mit Überschreiten des 0.62 Retracements (2.958 Punkte) ein etwas größeres Kaufsignal wird über 3.030 Punkte (0.76 Retracement) geliefert. Die Absicherung dieser Positionen sollte auf 0.76 Retracement bei aktuell 2.738 Punkten erfolgen.


Anbei könn Sie diesen Artikel im Original als PDF-Datei downloaden.

Tsunami III; Ausgabe 107


Sie haben Interesse sich auf dem Gebiet der Elliott-Wellen-Theorie weiterzubilden, oder einen Vortrag zu besuchen?
Dann haben Sie hier die Möglichkeit sich für ein Elliott-Wellen-Seminar anzumelden.

Seminar-Anmeldung

Vorträge buchen

© 2018 Neo-Wave.de

logo-footer