Abgesehen von hoher unternehmerischer Kompetenz, wie diese zum Aufbau eines derartigen Unternehmens unvermeidbar ist, fußt diese Branche zu einem nicht unerheblichen Teil auf politischem Wohlwollen. Denn keine andere Branche ist derart abhängig von Fördermitteln; Abnahmegarantien und Preisen etc.. Doch könnte sich schon bald der Wind drehen und damit den Windrädern den Wind aus den Flügeln nehmen.

Zum einen sind die ertragreichen Regionen bereits vollgestellt, wächst in diesen Gegenden der Unmut in der Bevölkerung, zum anderen werden immer mehr kritische Stimmen gegen Windräder laut. In den Mainstreammedien wird dieser zum Teil aggressiv geführte Disput geflissentlich ausgeklammert. Doch der Gegenwind hat seine Wirkung nicht verfehlt. Produktionsverlagerungen, natürlich nach China, stehen nun auf den Tagesordnungen der Hersteller.

Aber es gibt natürlich auch hausgemachte Probleme, welche einem nachhaltigen Höhenflug der Aktien massiv entgegenwirken. Zum einen werden die Windmühlen immer älter und bedürfen eines stetig wachsenden Reparatur- und Wartungsaufwandes. Zum anderen ist der Preis für eine erzeugte Kilowattstunde in etwa doppelt so hoch, wie der aus fossilen Brennstoffen oder Kernkraftwerken erzeugten.

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel, folgen Sie dazu dem unten eingefügten Link!

Nordex SE (PDF-Format)


Haftungsausschluss

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen. Die Analysen stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Sie verhalten sich lediglich über eine Meinungsäußerung des Anbieters dahingehend, wie die künftige Entwicklung einzelner Kurse ausfallen könnte. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar.

Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen.

Der Anbieter bezieht alle den Analysen zugrunde liegenden Informationen aus solchen Informationsquellen, die er zwar als vertrauenswürdig erachtet, deren Wahrheitsgehalt er aber nicht selbst überprüfen kann und für den er daher auch keinerlei Haftung übernimmt. Nutzer, die aufgrund von Analysen und/oder Meinungsäußerungen und/oder Berichten des Anbieters Anlageentscheidungen treffen, handeln in vollem Umfang auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die erteilten Informationen. Insbesondere weist er auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten extrem hohen Risiken hin.

Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Finanztermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken gegenüber, die nicht nur einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals, sondern darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen können. Aus diesem Grund setzt diese Art von Geschäften vertiefte Kenntnisse in Bezug auf diese Finanzprodukte, die Wertpapiermärkte, Wertpapierhandelstechniken und -strategien voraus.

Nur Verbraucher, die die gem. § 37d WpHG bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre “Basisinformationen über Finanztermingeschäfte” gelesen und verstanden sowie das Formular “Wichtige Information über die Verlustrisiken bei Finanztermingeschäften” gelesen und unterschrieben haben, sind berechtigt, am Handel mit Optionsscheinen und sonstigen Finanztermingeschäften teilzunehmen. Der Nutzer handelt gleichwohl auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr.

© 2018 Neo-Wave.de

logo-footer