S&P 500: Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!

Für den S&P 500 hatte ich in meiner letzten Betrachtung eine kleinere Korrektur in Aussicht gestellt. Im Verlauf dieser Bewegung sollte der Aktienindex maximal bis zur 1.62-Linie bei 3.178 Punkten fallen.

Ganz so scharf hat sich die Korrektur dann zum Glück doch nicht eingestellt, auf der anderen Seite ist auch noch nicht aller Tage Abend. Dennoch stelle ich heute eine veränderte Wellenzählung vor. Der Auslöser hierfür ist die Struktur der eingangs erwähnten Korrekturbewegung. Diese ist eindeutig korrektiv und nicht wie erwartet impulsiv.

Chartanalyse, S&P 500, neo-wave.de, Langzeitanalyse, Elliott-Wellen-Theorie
S&P Langzeit, 21.03.2020

Ausblick:
Nach Abschluss des Triangles (abcde), welches sich hier als Welle (B) ausgebildet hat, steht nun die Ausbildung von (C) auf dem Terminkalender.

Diese sich zwingend fünfteilige Impulswelle konnte durch die Korrektur der letzten Tage, die erste Unterwelle (i) ausformen. Aktuell steht noch (ii) auf der Agenda, denn deren Abschluss wird erst durch einen Schlusskurs oberhalb des 1.00 Retracements bei 3.497 Punkten generiert.

Derzeit besteht noch die Gefahr erneuter Kursabschläge, auch wenn ich dieser Option relativ geringe Chancen auf Realisierung einräume.

Chartanalyse, S&P 500, neo-wave.de, Langzeitanalyse, Elliott-Wellen-Theorie
S&P 500, aktueller Chart

Sehr positiv ist, diesbezüglich der vermiedene Schlusskurs unter der 0.76-Linie (3.290 Punkte) anzusehen. Sollte sich der S&P 500 zu diesem Schritt hinreißen lassen, steht eine größere Korrektur an.

Doch wie gesagt, damit rechne ich nicht. Nach Abschluss von (ii) wird die sich anschließende (iii) den ursprünglichen Trend wieder aufleben lassen. Dann sollten auch neue Allzeithochs realisierbar sein. Der Chart zeigt durchaus realistische Ziele auf.

Fazit:
Die aktuell noch laufende Korrektur (ii) kann sich durchaus noch einige Tage hinziehen. Eine Positionierung rate ich daher zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch ab. Die entsprechenden Signale entnehmen Sie bitte der Übersichtstabelle.


Haftungsausschluss

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen. Die Analysen stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Sie verhalten sich lediglich über eine Meinungsäußerung des Anbieters dahingehend, wie die künftige Entwicklung einzelner Kurse ausfallen könnte.

Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen.

Der Anbieter bezieht alle den Analysen zugrunde liegenden Informationen aus solchen Informationsquellen, die er zwar als vertrauenswürdig erachtet, deren Wahrheitsgehalt er aber nicht selbst überprüfen kann und für den er daher auch keinerlei Haftung übernimmt.

Nutzer, die aufgrund von Analysen und/oder Meinungsäußerungen und/oder Berichten des Anbieters Anlageentscheidungen treffen, handeln in vollem Umfang auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die erteilten Informationen. Insbesondere weist er auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten extrem hohen Risiken hin.

Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Finanztermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken gegenüber, die nicht nur einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals, sondern darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen können. Aus diesem Grund setzt diese Art von Geschäften vertiefte Kenntnisse in Bezug auf diese Finanzprodukte, die Wertpapiermärkte, Wertpapierhandelstechniken und -strategien voraus.

Nur Verbraucher, die die gem. § 37d WpHG bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre “Basisinformationen über Finanztermingeschäfte” gelesen und verstanden sowie das Formular “Wichtige Information über die Verlustrisiken bei Finanztermingeschäften” gelesen und unterschrieben haben, sind berechtigt, am Handel mit Optionsscheinen und sonstigen Finanztermingeschäften teilzunehmen. Der Nutzer handelt gleichwohl auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr.


Die Branchen mit Zukunft: Tsunami-Performance (PDF-Format)


Hier die neueste Ausgabe des Tsunami-Dax: Tsunami-Dax Heft 42 (PDF-Datei)


Neo-Wave-Shop

Tsunami Börsenbrief hier bestellen


Lesen Sie hier weitere frei zugängliche Analysen:

Analysen frei zugänglich!

Zinshandel.de

© 2018 Neo-Wave.de

logo-footer