Die Performance im Währungspaar der letzten vier Wochen läßt, in Bezug auf meine jüngste Betrachtung, so gut wie keine Wünsche offen. Dieser folgend konnte sich der US-Dollar nicht weiter emporschrauben und mußte sich demzufolge einem leichten Verkaufsdruck beugen. Die Preisabschläge haben sich kleiner eingestellt als zunächst von mir angenommen, doch ist diese Korrektur längst noch nicht abgeschlossen. Wie der aus 2016 stammende Langzeitchart es zeigt, bewegt sich das Währungspaar auch langfristig in einer Korrektur, welche natürlich mit sehr großen und gut nutzbaren inneren Wellen versehen ist.

Langzeitchart, 16.11.2016

Ausblick:
Momentan bildet sich die kleine Welle (b) der größeren (ii) aus. Welle (b) ist Bestandteil der dreiteiligen (abc) Korrektur und kann durchaus noch bis zur 1.38-Linie (115 ¥) steigen. Sollte sich der US-Dollar in diese Gefilde wagen, ist von der Ausbildung einer komplexen Korrektur auszugehen.  Der bereits absolvierte Schlußkurs über dem 0.62 Retracement bei 113.33 ¥ in ein leichtes Indiz auf diese Performance. Ungeachtet dessen liegt das Ziel von Welle (ii) auf dem 0.50 Retracement bei 109.49 ¥. Maximal kann sich die Korrektur natürlich bis zur Unterstützung bei 106.91 ¥ schieben, doch ist in aller Regel eine derart starke Performance nicht zu erwarten.

Aktueller Chart

Für die kommenden Tage ist daher von einer uneinheitlichen, aus größerer Höhe betrachtet, seitlichen Performance auszugehen. Größere Gefahren sind ebenso wenig wie größere Chancen zu erkennen. Ein eventueller Sprung über das 1.38 Retracement (115.79 ¥) würde nur eine leichte Entspannung bedeuten. Dementgegen wäre ein Bruch der 0.76-Unterstützung (106.91 ¥) eine schon deutlichere Ansage und ein Garant für das Abgleiten bis zum 1.00 Retracement bei 104.55 ¥.

Fazit:
Der US-Dollar bewegt sich der ersten Phase einer etwas größeren Aufwärtsbewegung. Dennoch ist für die sich anschließenden Tage von leicht nachgebenden Notierungen auszugehen. Von erneuten Engagements rate ich daher zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch ab. Zur Absicherung sollten Sie auf das 0.50 Retracement (109.49 ¥) zurückgreifen.


Anbei könn Sie diesen Artikel im Original als PDF-Datei downloaden.

Tsunami III; Ausgabe 107


Sie haben Interesse sich auf dem Gebiet der Elliott-Wellen-Theorie weiterzubilden, oder einen Vortrag zu besuchen?
Dann haben Sie hier die Möglichkeit sich für ein Elliott-Wellen-Seminar anzumelden.

Seminar-Anmeldung

Vorträge buchen

© 2018 Neo-Wave.de

logo-footer